Natürlich gut und lecker

Warum Gerstoni anders ist

Man sieht es auf dem ersten Blick: Gerstoni ist anders. Und einzigartig – echtes Powerfood aus Deutschland mit viel Beta-Glucan:

  • Trotz des sehr hohen Ballaststoffanteils ist die Gerstoni Gourmet-Gerste so hell wie Reis. Eine jahrelange Züchtung und Veredelung auf den guten Böden im Schaumburger Land hat es möglich gemacht. Und in dieser Region wird Gerstoni Gourmet-Gerste weiterhin fair im Vertragsanbau angebaut.
  • Kein anderes Getreide in Deutschland enthält so viel Beta-Glucan. Ein ganz besonderer Ballaststoff, der für Ernährungsexperten immer wichtiger wird. Mit einem herausragenden Quellvermögen, positiven Effekten für eine gesunde Darmfunktion und cholesterinsenkender Wirkung – so wird das Risiko für die koronare Herzerkrankung reduziert.
  • Im Vergleich zu Hafer, der auch wegen seines hohen Beta-Glucan-Anteils von der Ernährungswissenschaft empfohlen wird, liegt der Anteil dieses wertvollen löslichen Ballaststoff noch einmal um 10 Prozent höher.

Echtes Powerfood

Die ernährungsphysiologische Wertigkeit von Gerstoni Gourmet-Gerste ist auch völlig anders als die moderner Sommergersten, die üblicherweise für den Bierbrau-Markt angebaut und zur Herstellung von handelsüblichen Gerstengraupen genutzt werden. Hier liegt der Beta-Glucan-Anteil aus produktionstechnischen Gründen heute nahe Null. Beta-Glucan-Gerste ist vom Samenkorn an einfach eine andere Qualität, das macht sie zum Powerfood.

Beachtlich für ein pflanzliches Produkt ist auch die ernährungsphysiologisch vorteilhafte Zusammensetzung von Eiweiß, Fett, Mineralstoffen und Spurenelementen. 100 Gramm enthalten durchschnittlich 11 Gramm Eiweiß. Gut für alle, die weniger Fleisch essen möchten, aber dabei natürlich trotzdem eine ausreichende Eiweißzufuhr im Blick haben müssen.

Und der Geschmack kommt beileibe nicht zu kurz: zartkerniger Biss, leicht nussiger Geschmack, leckere Genuss-Gerichte mit einer Extra-Portion Beta-Glucan für den ganzen Tag! Gerstoni Gourmet-Gerste eben.

Nach oben