NATÜRLICH UND LECKER

„Land und Lecker“ Finale auf der Domäne Möllenbeck

Anne Lee-Bolhöfer verwöhnt „Ladies“ mit Gersten-Risotto

Zum Finale der beliebten Fernsehserie fährt der Oldtimerbus zu Anne Lee-Bolhöfer nach Rinteln. Direkt an der Grenze zu Niedersachsen befindet sich der Hof der Familie: die Domäne Möllenbeck. Neben der klassischen Landwirtschaft hat Anne noch weitere Standbeine auf dem Hof aufgebaut. Ein Hofgarten und ein Hotel bieten Gästen ein besonderes Ambiente vor historischer Kulisse.

  • Sendehinweis: Land und Lecker | 18. November 2019, 21.15 – 21.00 Uhr | WDR

Die Landwirtin lebt mit ihrem Mann, drei Kindern und ihren Eltern in ehrwürdiger Kloster-Atmosphäre. Auf dem Hof von Anne und ihrem Mann Anthony steht nun das finale Dinner dieser „Land und Lecker“-Reise an. Das Gehöft in unmittelbarer Nähe zum Kloster Möllenbeck bietet ein angemessenes Ambiente für ein spannendes und köstliches Finale.  

Feines für die Ladies
Für die „Land und Lecker-Ladies“ bereitet Anne ein feines Landmenü zu. Sie will die Damen mit einer klarer Tomatenconsommé, Rehrücken à la minute und einem Safran-Parfait als Dessert verwöhnen. Ihr Heimathäppchen ist ein Gersten-Kräuter-Risotto – natürlich mit Gerstoni. Denn die zartkernige Gourmet-Gerste gedeiht im Schaumburger Land nur wenige Kilometer von Annes Hof entfernt. Und bei Anne und Anthony werden die Gäste

„Land und Lecker“ – dieses Mal unterwegs vom Rhein-Sieg-Kreis bis an die Grenze zu Niedersachsen. Spannende Familiengeschichten, garniert mit traditionellen Rezepten aus NRW neu interpretiert, die Lust auf gute Landküche machen.

Und hier Anne Lee-Bolhöfers Rezept:

Gerstoni-Risotto mit frischen Gartenkräutern

4 Personen

  • 1 Schalotte
  • 70 g Butter
  • 200 g Gerstoni classic
  • 1/8 l Weißwein
  • 400 ml Wildbrühe
  • Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 60 g frisch geriebener Parmesan
  • 60 g Butter
  • 100 g frische Gartenkräuter (z.B. Estragon, Blattpetersilie, Basilikum)
  • 1-2 EL Bärlauchpesto (nach Geschmack)

 Zubereitung:

  1. Die Schalotte schälen, fein würfeln und in ein EL heißer Butter andünsten.
  2. Gerstoni dazugeben und so lange mitdünsten, bis alle Körner von der Butter überzogen sind und glänzen.
  3. Mit Weißwein ablöschen und mit Brühe auffüllen.
  4. Die Gourmet-Gerste unter Rühren leise köcheln lassen. Dabei immer wieder so viel Brühe zufügen, dass die Oberfläche gerade eben bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Wenn die Gerstoni gar sind, aber im Inneren noch einen feinen Biss haben, den Parmesan, die restliche Butter und die gehackten Kräuter unterrühren. Falls nötig, auch noch einen Schuss Brühe und eventuell das Pesto zugeben.
Nach oben