Diese Seite ausdrucken

Schweinerücken mit Gersten-Risotto und Kürbispüree

Schweinerücken mit Gersten-Risotto und Kürbis

Schweinrücken parieren,und portionieren danach in einer heißen Pfanne braten und im Ofen bei 120°C auf 57°C Kerntemperatur garen.

Gersten- Risotto 

250g Gerstoni-Gourmet-Gerste 

100ml Weißwein 

500ml Kalbsfond 

100g Bergkäse 

2 Schalotten in feine Würfel geschnitten 

100g Wurzelgemüse Würfel


Die Schalotten in Butter glasig schwitzen die Gerste dazu geben und mit anschwitzen dann mit Weißwein ablöschen. Nach und nach den Kalbsfond auffüllen. Zum Schluss die Wurzelgemüsewürfel dazu geben und den Bergkäse unterheben und mit Salz abschmecken.

Kürbispüree 

1 Hokkaido Kürbis 

15g gelbe Currypaste 

200ml Sahne Muskatnuss

Salz 

2 zweige Thymian 

1 Knoblauch Zehe 

Olivenöl

Den Hokkaido Kürbis entkernen und in walnussgroße Stücke schneiden. Danach mit Olivenöl, Salz Knoblauch und Thymian marinieren und bei 160°C 30 min im Ofen schmoren. Die Sahne zusammen mit der Currypaste aufkochen und den geschmorten Kürbis zugeben. Dann alles im Thermomix fein pürieren.


Marinierter Kürbis

Butternut Kürbis 

Sushi seasoning

Den Kürbis schälen und den oberen Teil in 1mm dünne Scheiben hobeln und mit Sushi Seasoning marinieren. 

Schluppenöl 

1 Bund Schluppen 

150ml Olivenöl

Die Schluppen putzen und grob schneiden. Dann im Thermomix bei 70°C 6 min auf Stufe 6 pürieren. Danach passieren und kalt stellen. 

Gepuffte Gerste 

Die Gerste in gesalzenem Wasser weich kochen, danach ausbreiten und im Dehydrator 12h trocknen. Die getrocknete Gerste in 190°C heißen Öl aufpuffen.


Zum Anrichten Kalbsjus, Kürbischips, Kräuterspitzen

 

Rezept teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Nach oben